News

Aktuelle Meldungen von NIKKO-Engineering

Erweitertes Management in der Nikko Engineering

IMG 4464 23Mit 1.6.2023 ändert sich einiges im Management Team der Nikko Engineering.

Unter dem Slogan „PLANEN, PRÜFEN, FORSCHEN“ hat die Nikko Engineering GmbH seit ihrer Gründung 2011 über 500 MW Photovoltaikanlagen geplant. Die letzten Jahre waren dabei durch starkes Wachstum und den Aufbau neuer Geschäftsfelder gekennzeichnet. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, wurden nun mit der Erweiterung der Geschäftsleitung sowie des Gesellschafter-Teams die Weichen für weitere Entwicklung und Wachstum gestellt.

Andreas Dallinger neuer Geschäftsführer
Als Mitarbeiter der ersten Stunde hat Andreas Dallinger Erfahrung in allen Geschäftsbereichen aufgebaut. Gemeinsam mit dem bisherigen Geschäftsführer Erik Sehnal werden die Geschäftsbereiche nun gemeinsam geführt.

Neue Eigentümerstruktur
Karin Bauer-Sehnal gibt ihre bisherigen Anteile ab, Andreas Dallinger, Stefan Mödritsch und Alexander Lehner-Dittenberger kommen mit 1.6.2023 als neue Eigentümer hinzu.

„Ich freue mich, ein florierendes Unternehmen zukünftig mit einem jungen und doch erfahrenen Team gemeinsam zu führen. Technisch kompetent und unabhängig wird die Nikko Engineering weiter ausschließlich Photovoltaik-Dienstleistungen verschrieben bleiben!“ (Erik Sehnal)

Lesen Sie auch:

Neue Mitarbeiterin

Willkommen Barbara!!
Mehr Infos

Park Working Space in Wien

Anschluss eines weiteren Solartisches in Wien
Mehr Infos

Neuer Mitarbeiter

Willkommen im Team, Nihal!
Mehr Infos

Freifläche Nickelsdorf

NIKKO Know-How für die größte PV-Anlage Österreichs
Mehr Infos

Anlagenüberprüfung Stadtgemeinde Mödling

Überprüfung und Reparatur der Photovoltaikanlagen der Stadtgemeinde
Mehr Infos

Photovoltaik für die VetFarm

Nikko Engineering unterstützt die Veterinärmedizinische Universität Wien bei der Stromwende.
Mehr Infos

Wiederkehrende Überprüfung von Photovoltaikanlagen

In den letzten Monaten hat Nikko Engineering die Wiederkehrende Überprüfung bei ca. 20 Photovoltaik-Anlagen durchgeführt.
Mehr Infos

Nikko Know-How in Thailand

Auf einer neu errichteten Produktionshalle in einem Industriezentrum in der Nähe von Bangkok wurde eine Dachanlage mit einer Leistung von ca. 350 kWp geplant.
Mehr Infos

Industrieanlage Oberösterreich

Am Beispiel einer Betriebsanlage wird gezeigt: Anlagen zur Deckung des Eigenverbrauchs rechnen sich ohne Förderung!
Mehr Infos

Smarte Ladestation

Gemeinsam mit Schrack entwickelt NIKKO eine Ladestation zur überschussorientierten Beladung des Elektrofahrzeuges aus der PV-Anlage.
Mehr Infos